Archiv der Kategorie: Kamerafallen

Videos aus den 8 Kamerafallen vom Typ Bushnell Trophycam HD. Die Kamerafallen sind alphabetisch geordnet, die Zahl steht für den Monat bzw Standort der Kamera.

„Dbon Tjang Pjak Yo“ Projektergebnisse

Dbon Tjang Pjak Yo“ – assessment of mammal species abundance in the traditional settlement area of the indigenous tribe Naso along the river Teribe in Bocas del Toro, Panama

Project Report 08/2014 – 08/2015

Organizacion para el desarollo del Ecoturismo Naso

Abstract Over the past 1000 years a small indigenous tribe called the Naso has lived on the outskirts of the UNESCO World Natural Heritage Site and International Park “La Amistad” and the Palo Seco Forest Reserve in the province Bocas del Toro in Panama. The area lacks road access and the Naso culture is centered on the river and imbedded into the rainforest habitat. After the construction of one hydroelectric dam reports on plans to build more dams further upstream on the river Shey in the heart of the ancient Naso homeland have led to this community project. It was the objective to document mammal biodiversity and endangered species in the traditional Naso settlement area using camera traps. The name “Dbon Tjang Pjak Yo” means Jaguar project in Naso language. The intention was to deliver the Naso tribe a record of their natural richness and the biodiversity in the area strengthening the tribe´s culture rooted in its natural surroundings. 2114 trapping nights were accumulated over a time span of 293 days at 73 different sites in 10 areas. The project documented 25 medium to large sized mammal species including all 5 feline species of Panama as well as a population of the endangered Baird`s Tapir with a relative abundance index of 3,6 per 100 trapping nights. Further analysis of data revealed that some species such as the White lipped Peccary as well as the Baird`s Tapir do not tolerate human activity. Both species were present in the Shey region. While the camera trap videos were used to build empathy with wildlife among Naso school children we also questioned the Nasos influence on wildlife abundance as well as the tribe`s attitude towards the large feline species Jaguar and Puma.

 

Advertisements

„Oh wie schön ist Panama* – 1 Fluss, 1 Volk, 10 Kamerafallen – Dokumentation der Artenvielfalt am Rio Teribe beim Volk der Naso“ Lydia Möcklinghoff/Jörn Ziegler.“

Einladung zum Vortrag

„Oh wie schön ist Panama* – 1 Fluss, 1 Volk, 10 Kamerafallen – Dokumentation der Artenvielfalt am Rio Teribe beim Volk der Naso“

Lydia Möcklinghoff/Jörn Ziegler

Dienstag, 13. Dezember 2016, 19.30 Uhr

Kölner Zoo, Zoo Event, Alter Stammheimer Weg (gegenüber dem Eingang zur Flora)

http://www.koelnerzoo.de/erleben/vortraege/

 

Postkarten zur Petition „Naso Tjerdi“

Petition „Naso Tjerdi“

Bitte gib mir Deine Stimme !

Mit deiner Unterschrift auf der Petition „Naso Tjerdi“ unterstützt Du das vom Aussterben bedrohte, indigene Volk der Naso in Panama und ihre Heimat, den Fluss Tjerdi, die 12000 Jahre alten Regenwälder und ihre tierischen Bewohner wie den Jaguar und den Tapir. Die Nasos sind das einzige indigene Volk in Panama welches kein semi-autonomes Selbstverwaltungsgebiet (Comarca) hat. Ihr Siedlungsgebiet „Tjerdi“ ist Teil des Weltnaturerbes und internationalen Nationalparks „La Amistad“. Dort sind Staudammprojekte geplant, die eines der artenreichsten Ökosysteme weltweit und eine indigene Kultur zerstören werden.

Diese Postkarten enstanden aus der Zusammenarbeit von den „weltwärts“ Freiwilligen Marie, Laura, Isabella und Johanna aus dem Jahr 2014/2015 im rahmen des Rückkehrerseminars. Danke für eure Unterstützung und euren Einsatz !

Jaguar – neues Kamerafallenvideo

https://vimeo.com/126609364

… wir sind erleichtert und froh nach einem schwarzen Jaguar nun auch einen „normalen“ Jaguar vor die Kamerafalle bekommen zu haben. Obwohl seine Spuren überall im Projektgebiet sichtbar sind, war es uns bisher nicht gelungen weitere Exemplare zu filmen. Eindrucksvoll finde ich den stämmigen, gedrungenen Körperbau. Schön wie sich seine Silhoutte im Wasser spiegelt.

Tapir daylight catwalk video

https://vimeo.com/121566116

Der Baird – Tapir ist das größte wildlebende Säugetier der amerikanischen Tropen mit einer Kopf-Rumpf-Länge von etwa 200 cm, einer Körperhöhe von bis zu 120 cm, einem Gewicht von 150 bis zu 300 kg.
Die IUCN führt den Mittelamerikanischen Tapir als stark gefährdet (endangered). Die Gesamtpopulation wird auf weniger als 5500 Tiere geschätzt, in Panama geht man von rund 1000 Individuen aus. Grund für den Einbruch der Gesamtpopulation ist der Verlust von 70 % der Regenwälder Mittelamerikas zulasten von Landwirtschaft und menschlicher Besiedlung, so dass es zu einer starken Fraktionierung der Lebensräume kam. Es ist ein gutes Zeichen, dass der Tapir die Wälder enlang des Rio Teribe noch seine Heimat nennen darf.

Schwarzer Jaguar !

https://vimeo.com/album/3280420/video/120809911

https://vimeo.com/album/3280420/video/120809912

Die Kamerafalle wurde auf einen Kratzbaum eines Jaguars ausgerichtet, wir waren gespannt den ersten Jaguar in unserem Projekt zu filmen, dass es dann auch noch ein schwwarzer Jaguar ist, der sich an dem Kratzbaum reibt und seine Zähne zeigt hat uns riesig gefreut.